High Pressure Technology

Druckprüfung

Ty­pi­sche Ein­satz­ge­bie­te sind z.B. hy­dro­sta­ti­sche Druck­prü­fun­gen bis 3000 bar von Rohr­lei­tun­gen und Pi­pe­li­nes, Be­häl­tern und Ar­ma­tu­ren, so­wie Berst­druck­prü­fun­gen. Spe­zi­el­le Steue­run­gen und Ven­ti­le er­mög­li­chen das re­pro­du­zier­ba­re „ab­fah­ren“ von Prüf­ver­läu­fen im Druc­k­auf­bau und Druc­k­ab­bau,
so­wie Auf­zeich­nung des Prüf­ver­laufs zur Er­stel­lung von Prüf­pro­to­kol­len. URA­CA Druck­prü­f­ag­g­re­ga­te sind in Stan­dard-, so­wie in kun­den­spe­zi­fi­schen

Aus­füh­run­gen er­hält­lich. Vor­druck- und Füll­pum­pen, Skid­rah­men und Fahr­ge­s­tel­le, so­wie Vor­la­ge­be­häl­ter sind op­tio­nal er­hält­lich. Aus­füh­run­gen nach der ATEX Richt­li­nie 94/9/EG sind eben­falls er­hält­lich. Al­le
URA­CA-Druck­prü­f­ag­g­re­ga­te kön­nen wahl­wei­se
elek­trisch oder mit Ver­b­ren­nungs­mo­tor be­trie­ben wer­den. Prüf­pum­pen bis 3000 bar run­den das
Pro­gramm ab.